Vielen Dank fĂŒr Ihr Interesse an der MobilitĂ€tsbefragung.

Auf dieser Seite erfahren Sie alle notwendigen Informationen. Falls Sie weitere Fragen haben, beachten Sie bitte die Seite „HĂ€ufig gestellte Fragen“ oder wenden Sie sich gerne direkt an das Institut T.I.P. Marktforschung, das die Befragung zusammen mit der INOVAPLAN GmbH im Auftrag der Stadt Biberach durchfĂŒhrt.

T.I.P. Marktforschung ist zwischen 9:30 Uhr und 17:00 Uhr unter 0651/94800-0 erreichbar. Sie können sich auch per E-Mail an Mobilitaetsbefragung_Biberach@tip-web.de wenden.

Wie sind die Menschen in Biberach unterwegs? Welche Themen bewegen Sie im Zusammenhang mit Ihrer MobilitĂ€t? Und was wĂŒnschen Sie sich fĂŒr die Zukunft?

Um das MobilitĂ€tsangebot in Biberach und dem engeren Umland in Zukunft bestmöglich zu gestalten, mĂŒssen wir zunĂ€chst die Ausgangssituation kennen. Ziel der Befragung ist es, das MobilitĂ€tsverhalten der Bevölkerung zu verstehen und herauszufinden, welche Themen Sie im MobilitĂ€tsbereich bewegen. Die erhobenen Daten bilden die Grundlage fĂŒr die zukĂŒnftige Planung von Maßnahmen und Angeboten. So können wir ein MobilitĂ€tssystem entwickeln, das genau zu den Menschen vor Ort passt.

Dazu können Sie beitragen, indem Sie uns Informationen zu Ihrem Haushalt und Ihrer MobilitÀtssituation mitteilen und an nur einem Tag alle Ihre Wege festhalten.

Alle Haushalte der Stadt Biberach und der Nachbargemeinden Mittelbiberach, Ummendorf und Warthausen haben die Möglichkeit, ab dem 03. April bis zum 25. April 2024 an der MobilitÀtsbefragung teilzunehmen.

Bitte klicken Sie zur Registrierung auf den Link oben auf dieser Seite. Sie erhalten im nĂ€chsten Schritt eine E-Mail. Darin finden Sie einen eindeutigen Teilnahmecode sowie einen Link fĂŒr Ihren Haushalt, mit dem Sie die Befragung beginnen können und bereits Fragen zu Ihrem Haushalt und Ihrer MobilitĂ€tssituation ausfĂŒllen können. Mit Beginn der Befragung erhalten Sie zudem einen Berichtstag zugewiesen, an dem Sie Ihre Wege erfassen sollen.

Sollten Sie keine Möglichkeit der Online-Teilnahme haben, können Sie sich eine ausgedruckte Variante des Fragebogens an der Infotheke im Rathaus in Biberach abholen. Sie bekommen dort alle weiteren Infos zur Teilnahme wie Ihren persönlichen Teilnahmecode sowie den Berichtstag mitgeteilt.

Die Teilnahme an der MobilitĂ€tsbefragung ist freiwillig. Jedoch gilt: Je mehr Teilnehmende, desto besser! Denn je mehr Haushalte sich an der Befragung beteiligen, umso aussagekrĂ€ftiger werden die Ergebnisse sein und desto besser kann die zukĂŒnftige Verkehrsplanung und der KlimamobilitĂ€tsplan an den BedĂŒrfnissen der BĂŒrgerinnen und BĂŒrger ausgerichtet werden. Mit Ihrer Teilnahme unterstĂŒtzen Sie die Stadt Biberach, Entscheidungen bestmöglich im Sinne aller zu treffen.

Als Dankeschön fĂŒr Ihre UnterstĂŒtzung verlosen wir unter den Teilnehmenden 10 Gutscheine fĂŒr den lokalen Einzelhandel in Höhe von jeweils 20 Euro.

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Teilnahmecode und Link fĂŒr Ihren Haushalt. Die Befragung besteht aus zwei Teilen:

  1. In dem Haushalts– und Personenfragebogen beantworten Sie einige Fragen zu Ihrem Haushalt und der MobilitĂ€tssituation aller Personen, die im Haushalt leben. Beginnen Sie die Befragung mit diesem Teil. Mit Beginn der Befragung wird Ihnen zudem ein Berichtstag fĂŒr den zweiten Teil der Befragung zugewiesen.
  2. In dem Wegetagebuch werden von allen Personen des Haushaltes alle zurĂŒckgelegten Wege eines Tages notiert. Der Tag wird Ihnen zu Beginn der Befragung zugewiesen. Jedes Haushaltsmitglied kann sein Wegetagebuch fĂŒhren. Es ist wichtig, dass alle Haushaltsmitglieder das Wegetagebuch ausfĂŒllen. Das gilt auch, wenn sie keine Wege an dem Berichtstag unternommen haben.

FĂŒr das einfache und richtige AusfĂŒllen des Wegetagebuches bitte folgende Aspekte beachten:

  • FĂŒr jeden Haushalt wird per Zufall ein Berichtstag ausgewĂ€hlt. Sollten Sie den Tag aus irgendeinem Grund vergessen haben, melden Sie sich bitte bei Mobilitaetsbefragung_Biberach@tip-web.de.
  • Die Wege von allen in dem Haushalt lebenden Personen sollten eingetragen werden. FĂŒr Kinder unter 14 Jahren sollten die Eltern das Wegetagebuch ausfĂŒllen.
  • Alle Wege, unabhĂ€ngig davon, ob sie kurz oder lang waren, zu Fuß oder mit einem Fahrzeug erledigt wurden, sind relevant und sollten notiert werden. Das trifft auf private und berufliche Wege zu.
  • Das AusfĂŒllen ist einfach. Ein Weg ist immer von einem Ausgangspunkt zu einem Ziel. Also z.B. von Zuhause zur Arbeit oder in die Schule. Der RĂŒckweg muss als eigener Weg eingetragen werden.