Das Institut als Problemlöser (Case Studies)

Beispiel: Handelsforschung - problemangemessenes Methodeninventar

Aufgabe:
Die Umsetzung globaler oder nationaler Konzepte für großflächige Märkte oder Filialen stößt häufig auf lokale Barrieren. Häufig liegen die Gründe im Wettbewerberumfeld, der regionalen Struktur oder der Betreiberleistung. Für die regionale Bewertung wurde ein kostengünstiges Instrument für eine erste Diagnose benötigt.

Umsetzung:
Aufgrund der langjährigen Erfahrungen mit qualitativen Studien im Rahmen der Handelsforschung hat T.I.P. eine telefonische Befragungsform entwickelt bei der straßengenau im Umfeld des Marktes mit einem freien, leitfadengestützten Interview befragt wird.

Kundennutzen:
Dem Kunden stehen präzise Ergebnisse zur Verfügung, die auch dem jeweiligen Betreiber vor Ort zur Verfügung gestellt werden können und zusätzlich als Indikator für konzeptionelle Probleme dienen können.